Die Fußball WM 2010

Die Fußballweltmeisterschaft 2010 fand in Südafrika zwischen dem 11. Juni und dem 11. Juli 2010 statt. Der Song dazu kam von Sharika, hieß „Waka Waka“ und legte einen sauberen Start bis in die oberen Ränge der Charts hin. Als Austragungsorte wurden die zehn Städte Johannesburg, Durban, Kapstadt, Pretoria, Bloemfontein, Polokwanke, Nelspruit, Rustenburg und Port Elizabeth ausgewählt. Das größte Stadion war „Soccer City“ in Johannesburg mit einer Kapazität von 84.490 Zuschauern.

Vor und während der ersten Tage der Fußball WM 2010 nutzen einige Arbeiterverbände den Medienrummel, um mit Streiks auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Auch zog die Fußballweltmeisterschaft 2010 die Aufmerksamkeit auf sich, weil die Spiele im Fernsehen erstmals auch in HDTV-Qualität mitverfolgt werden konnten. In dem Zusammenhang konnte auch ein neuer Rekord bei den Zuschauerzahlen in Deutschland erzielt werden. Beim Battle Deutschland gegen Spanien saßen knapp 32 Millionen Menschen in der Bundesrepublik vor dem Fernseher.

Die Auslosung brachte die deutsche Elf in die Gruppe D, wo die Qualifikationsspiele gegen Australien, Serbien und Ghana bestritten werden mussten. Das erste Spiel fand am 13. Juni 2010 gegen Australien statt und brachte einen 4 zu 0 Sieg. Fünf Tage später unterlagen die Deutschen in Port Elizabeth den Serbiern mit einem 0 zu 1. Im Spiel gegen Ghana konnten sich die deutschen Kicker mit einem 1 zu 0 durchsetzen.

Im Achtelfinale der Fußball WM 2010 holten sich die deutschen Fußballer einen 4 zu 1 Sieg gegen England, ehe man im Viertelfinale mit einem 4 zu 0 Sieg gegen Argentinien vom Platz ging. Die Hoffnungen auf den Einzug ins Finalspiel wurden mit einer 0 zu 1 Niederlage gegen Spanien zunichte gemacht. Spanien ging im Endspiel mit einem 1 zu 0 Sieg gegen die Niederlande als Weltmeister aus der Fußball WM 2010 hervor. Die Deutschen gewannen noch einmal mit einem 3 zu 2 gegen Uruguay und sicherten sich damit den dritten WM-Platz.